DHB-Sichtung: Zwei Budenheimer mit dabei

DHB_Sichtung_700.jpgSFB-Trainer Fabian Vollmar (Mitte) mit seinen Schützlingen Thorben Schlüter (l.) und Felix Kadow. Foto: SF Budenheim

Zwei Budenheimer bei der DHB-Sichtung für die Jugend-Nationalmannschaft dabei

„Ich werde mich weiter voll reinhängen“

Bei der diesjährigen Sichtung des Deutschen Handballbundes (DHB) in Heidelberg durften die südlichen zehn der insgesamt 20 Handballverbände Deutschlands jeweils zwölf ihrer Toptalente präsentieren. Von den Sportfreunden Budenheim mit dabei: Torwart Felix Kadow und Rückraumass Thorben Schlüter, der über seine Erfahrungen berichtet:


Nach zahlreichen Trainingseinheiten und Turnieren standen uns, dem Team Rheinland-Pfalz (RLP), nun fünf Tage voller Handball bevor. Der Großteil des nominierten RLP-Teams bestand aus Pfälzer Handballern, nur zwei Jungs kamen aus dem Rheinland und drei aus Rheinhessen. Die ersten Tests bestanden aus Fitness,- Koordinations- und Turnübungen, auf die wir Spieler uns schon seit Monaten vorbereitet hatten.

Zusätzlich zu diesen Messungen gab es jedoch natürlich auch ein Turnier der südlichen Verbände, um die spielerischen Qualitäten der 120 geladenen Jungs beurteilen zu können. Dabei legte das Team um Bundestrainer Jochen Beppler nicht nur Wert auf die handballerischen Fähigkeiten, sondern auch auf die so genannten „soft skills“, also das Sozialverhalten, Fairplay und die Kommunikation im Team.


Zäher Start für das Team RLP-Handball

Bei unserem Team RLP verlief der Start in die Sichtung recht unsicher. Gleich beim ersten Grundspiel traten die Rheinland-Pfälzer gegen das starke Team aus Württemberg im Modus vier gegen vier an. Bei dieser und auch bei folgenden Übungen spielten wir nicht auf unserem Leistungsoptimum. Diese Unsicherheit zog sich durch die ersten Tage und führte natürlich zu einiger Unzufriedenheit bei den Spielern und auch den Trainern, denen auch viel daran lag, ihre Spieler - uns - bestmöglich zu präsentieren.

Aufgrund dieser schwankenden Leistung schafften wir es dann auch nicht, das starke Vorjahresergebnis des Jahrgangs 2000 zu wiederholen. Am Abschlusstag verloren wir nach einer starken ersten Halbzeit in Spiel um Platz fünf gegen das Team aus Westfalen.


Ein Blick über den Tellerrand

Trotz alledem nehme ich ein positives Gefühl aus der DHB-Sichtung mit. Zwar denke ich, dass ich mich besser hätte präsentieren können, aber so ist das nun mal manchmal im Sport. Die fünf Tage in Heidelberg waren ein tolles Erlebnis, es hat Spaß gemacht, die anderen Top-Talente meines Jahrgangs zu treffen und mit ihnen zu trainieren.

Auch die Einblicke in die Arbeit des DHB und die Möglichkeiten, sich für die Jugendnationalmannschaft zu präsentieren, waren die Mühen auf dem Weg zur Sichtung absolut wert. In den kommenden Monaten, die wir als Team Rheinland-Pfalz bis zum abschließenden Länderpokal Ende des Jahres in Berlin noch vor uns haben, werde ich mich weiter voll reinhängen um mein Bundesland, meinen Verein und mich bestmöglich zu präsentieren und zu entwickeln.

 

3. Bericap-Lauf

3._Bericap-Lauf.jpg

Saisonheft 2017/2018

Final Saisonheft 2017 2018 Deckblatt

Die SFB-App

App Werbung

Wer ist online

Aktuell sind 36 Gäste und keine Mitglieder online

© Copyright “2017” DJK Sportfreunde Budenheim, Abt. Handball www.sportfreunde-handball.de

Joomla template by ByJoomla.com